Verkehrsflächenreinigung

Wir entfernen Verschmutzungen – fast jeder Art – umweltschonend.

Seit Juni 2010 verfügt die Firma Stickelbroeck über Spezialmaschinen zur Beseitigung von wassergefährdenden Stoffen, wie Motoröl, Diesel, Hydrauliköle und zur Extremschmutzbeseitigung auf befestigten Flächen. Häufig ist es notwendig nach Unfällen oder Havarien, ausgetretene Gefahrstoffe wie Öl oder Kraftstoffe zu beseitigen, um die Umwelt zu schonen und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Zu diesem Zweck verwenden wir die Reinigungsmaschinen Canter C75 und Kubota ST35 welche durch ein Vakuum-Hochdruckreinigungsverfahren Gefahrstoffe rückstandsfrei aufgenommen werden können.

Bei der maschinellen Ölspurbeseitigung wird ein Wasser-Reinigungsmittel-Gemisch mit Hochdruck auf die zu reinigende Fläche aufgebracht. Das Öl wird emulgiert und dann mittels einer Saugturbine porentief vom Fahrbahn Belag aufgesaugt. Nach dem aktuellen Stand  der Technik ist mit maschinellen Nassreinigungsverfahren. Eine nahezu vollständige Wiederherstellung der Ausgangsgriffigkeit zu erreichen. Diese Verfahren führen zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit und zur rückstandsfreien Aufnahme aller Stoffe. Mit Hilfe von Ölbindemitteln kann keine porentiefe rückstandsfreie Beseitigung von Ölverunreinigungen erfolgen. Durch die ständige Weiterbildung von Personal sowie der Anschaffung neuster Reinigungstechnik sind wir immer auf dem aktuellen Stand zur Reinigung von Verkehrsflächen nach Unfall oder Havarie. Wir decken hierbei den kompletten Bereich zum Thema Reinigung von Verkehrsflächen ab.

Als Entsorgungsfachbetrieb bieten wir außerdem die Rechtssicherheit im Umgang mit überwachungspflichtigen Abfällen für alle beteiligten Ämter und Straßenbaulastträger und Auftraggebern. Wir wollen jedoch klarstellen, dass wir auf keinem Fall als Ersatz der Feuerwehren tätig sind. Deren Ziel ist es, nach wie vor, im Schadensfall die Erstmaßnahmen zur Gefahrenabwehr auszuführen und das schnellstmöglich. Wir sehen uns als Ergänzung für Feuerwehren und Straßenbaulastträger wo diese, aufgrund der Technischen Ausrüstung oder Art der Verschmutzung, an ihre Grenzen stoßen.  

nach oben